Home
Infos
Pressemitteilungen
Termine
Kontakt
Links
Impressum
Meldungen aus 2007 - Seite 3:

Petition gegen Wettbewerbsbehinderung
Deutsche Politiker und Vorstände deutscher Energiekonzerne wehren sich massiv gegen die Netztrennung. Bitte unterzeichnen sie diese Petition, damit der Wettbewerb auf dem Energiemarkt nicht weiter behindert wird



Skandal - Die Landesregierung NRW stimmt im Bundesrat gegen niedrigere Gas und Stromtarife
Die federführenden Länder der Initiative sind der "Frankfurter Rundschau" zufolge Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Mehr



Antrag der Landesregierung NRW scheitert im Bundesrat - jetzt sinken die Energiepreise
Die Verbraucher müssen in Zukunft möglicherweise wieder weniger für Strom und Gas bezahlen. Der Bundesrat stimmte am Freitag (21.09.07) dafür, den Stromkonzernen niedrigere Preise für die Nutzung der Netze zu verordnen - gegen den Widerstand aus NRW. Mehr



Lassen sie sich nicht durch den Drohbrief der Stadtwerke Ratingen zur Zahlung einschüchtern
Seit dem 11.09.2007 erhalten nunmehr Gas-Protestkunden der Stadtwerke Ratingen Post von denselben, diesmal sogar höchstpersönlich mit (elektronisch aufgebrachter) Unterschrift des Stadtwerkechefs selbst. Inhalt dieses Schreibens: Eine Auseinandersetzung mit dem Urteil des Bundesgerichtshofes vom 13.06.2007. Bei genauerer Durchsicht fällt jedoch auf, dass die durch die Stadtwerke gefundene Interpretation des Urteils nicht überall uneingeschränkt geteilt wird. Mehr

Mit einem Musterschreiben dass wir ihnen als Word- oder PDF-Dokument zur Verfügung stellen, können sie antworten.



Brüssel wagt den Eklat - Energiekonzerne sollen endlich zerschlagen werden
Der große Knall ist programmiert: Der EU-Plan, die Energiekonzerne zu zerschlagen, beschwört massive Konflikte herauf - mit den Unternehmenschefs, Russland, der deutschen Regierung. Mehr



Der Stadtrat hat am 18.09.2007 mit nur einer Gegenstimme höhere Gas und Strompreise in Ratingen genehmigt.



EU will endlich per Gesetz niedrigere Gas und Strompreise erzwingen
Die Europäische Union macht ernst: Sie will Stromkonzernen per Gesetz vorschreiben, die Hoheit über die Netze abzugeben. Außerdem plant sie, einen Teil der Gewinne abzuschöpfen - und Strom deutlich billiger zu machen. Mehr



Die von der Netzagentur genehmigten Gasnetzentgelte sind um etwa 60 Prozent überhöht.
In der Gaspreiskalkulation spielen die Netzkosten eine große Rolle. Versorger geben an, dass sie etwa bei 1,2 Cent pro Kilowattstunde liegen. Mehr



ZDF-Dokumentation vom 14.08.07: Das Kartell - Im Würgegriff der Energiekonzerne
Zwanzig Milliarden Euro in drei Jahren - das ist der Gewinn von RWE. Der Energiekonzern mit Sitz in Essen konnte seinen Börsenkurs von 2003 bis heute verdreifachen. Mehr Infos hier

Alle die den Film "Das Kartell" verpasst haben, können den kompletten Film hier sehen.



Punktsieg für Gasverbraucher - Expertenrunde hat das BGH Urteil analysiert
Am 16. August 2007 veranstaltete der Bund der Energieverbraucher ein Expertengespräch in Hannover. Rechtsanwälte und Experten aus den Verbraucherzentralen diskutierten über die Konsequenzen aus dem jüngsten Urteil des Bundesgerichtshofs zur Billigkeitsprüfung von Gaspreisen. Die wichtigsten Gesprächsergebnisse werden von Frau Rechtsanwältin Leonora Holling zusammengefasst. Mehr



Hier finden Sie weitere wichtige Meldungen aus 2009: 1 2 3 4
Meldungen aus 2008: 1 2 3 4 5 6
Meldungen aus 2007: 1 2 4 5 6